Onlineshop bei ArtflakesPosterlounge OnlineshopSeit heute sind meine Panoramen auch als hochwertiger Druck lieferbar. Über Artflakes oder Posterlounge können Sie sich ihr Panorama für daheim holen. Der Unterschied zwischen den Shops sind die unterschiedlichen Produktmöglichkeiten.
Besonders spektakulär: der Gallery Print. Dabei wird das Bild auf eine 2 mm dicke Aluminiumplatte kaschiert, erhält eine UV- und schmutzabweisende Schutzschicht und wird zuletzt mit mit dauerhaft elastischem Silikon unter einer hochwertigen Acrylglasplatte versiegelt. Das Endergebnis ist sensationell schön!
Hier auf der Website erkennt man bestellbare Bilder am Button „Bild kaufen“ (oder gar an zwei solchen Buttons, wenn das Bild sowohl bei Posterlounge als auch bei Artflakes zu kriegen ist):

Dass nun mehr als 50 Bilder bestellbar sind, sieht einfach aus, hat aber letztlich eine Menge Arbeit verschlungen:

  • Vorbereitung der Bilder: die üblichen equirektangularen Bilder, wie man sie zur Erstellung von Web-Panoramen braucht, sind für den Druck nur bedingt geeignet, da oben und unten im Bild extreme Verzerrungen auftreten und dadurch Kanten extrem gebogen erscheinen, die in der Realität gerade sind. Jedes einzelne Panorama musste also mit spezieller Software umgerechnet werden, damit man das Bild sinnvoll drucken kann. Weiters müssen die Bilder in Seitenverhältnissen von 1:1 bis 3:1 vorliegen, damit Artflakes sie weiterverarbeiten kann. Die umgerechneten Panos mussten also auch passend zugeschnitten werden. Einige Panoramen gibts daher nur bei Posterlounge, denn die können auch 4:1 produzieren – manche der Bilder sehen erst dann wirklich toll aus. Für Artflakes dürfen die Bilder außerdem höchstens 20 MB pro Datei haben, damit man sie hochladen kann, das ist also auch noch zu berücksichtigen.
  • Katalogisierung der Bilder: jedes einzelne Bild war nach dem Hochladen mit Titel und Beschreibung zu versehen. Weiters muss man Stichworte festlegen, damit das Bild später gut gefunden werden kann. Die Grundfarben des Bildes sind festzulegen, außerdem Genre und Thema des Bildes aus einer langen Auswahlliste auszusuchen. Das verschlingt ebenfalls eine Menge Zeit und Nerven, zumal man das in beiden Shops machen muss.
  • Vorbereitung der Website: in der Galerie wurde ein neues Infofeld für Bilder hinzugefügt, wo man für jedes Bild die Bildnummer bei Artflakes bzw. die ID bei Posterlounge eintragen kann. Danach wurden die Seitenvorlagen so überarbeitet, dass der Artflakes/Posterlounge-Button angezeigt wird, sobald bei einem Bild in einem dieser Felder ein Wert eingetragen ist. Die Liste der bestellbaren Bilder war recht einfach: da man den Panoramen ja Stichworte zuordnen kann, haben alle bestellbaren Fotos einfach das Stichwort „onlineshop“ erhalten, somit hat man die Bilder aus beiden Shops in einer Liste versammelt. Und natürlich muss das alles irgendjemand auch in der Galerieverwaltung eintragen… 😉

Aber der Aufwand hat sich gelohnt – denn solche Bilder (oder solche) gibts wohl kaum in einem anderen Shop. Ich freue mich über Weiterempfehlungen (und natürlich darüber, wenn ihr euch selbst eines der Bilder leistet)!